Die besten Cafés und Kaffeehäuser in Wien, Österreich

Von traditionellen Kaffeehäusern, in denen westentragende Kellner in opulenter Umgebung Getränke servieren, bis hin zur größten privaten Kaffeehausgruppe Europas - das sind die besten Wiener Kaffeehäuser.

Es gibt nicht viel, was das Wiener Leben besser zusammenfasst als ein Ausflug in ein Kaffeehaus auf Kuchen und eine Melange (Espresso mit gedämpfter Milch und Schaum). Das Kaffeetrinken ist Teil des gesellschaftlichen Lebens in Wien, und das älteste Kaffeehaus stammt aus dem Jahr 1685. Im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert, auf dem Höhepunkt ihrer Popularität, wurden die Kaffeehäuser zu einem Brennpunkt für intellektuelle Diskussionen und Kreativität und beherbergten Künstler und Denker wie Sigmund Freud, James Joyce, Gustav Klimt, Egon Schiele und Leon Trotzki. Es gibt etwa 1.000 Kaffeehäuser zur Auswahl, so dass Sie unsere Liste benötigen, um Ihre Auswahl einzugrenzen.

Cafe Hawelka

Cafe, Europäisch, Österreichisch, $$$

Das Cafe Hawelka im prestigeträchtigen ersten Wiener Gemeindebezirk ist in Wien so beliebt, dass es in Dokumentarfilmen und in Liedern wie Jö Schau des verstorbenen österreichischen Sängers Georg Danzer und Trans Europa Express der deutschen Band Kraftwerk erwähnt wurde. Das 1939 von dem frisch verheirateten Ehepaar Leopold und Josefine Hawelka eröffnete Lokal war vor allem in den 1960er und 1970er Jahren bei österreichischen Dichtern, Musikern und Politikern beliebt. Die Besitzer arbeiteten bis in ihre neunziger Jahre im Café, das auch heute noch in Familienbesitz ist.

Cafe Landtmann

Cafe, Österreichisch, Vegetarisch, Vegan, Glutenfrei, $$$

Elegant und gemütlich präsentiert sich das Café Landtmann mit seinen holzgetäfelten Wänden, dunklen Holzmöbeln und weißen Tischtüchern im traditionellen Wiener Stil. Das Café stammt aus dem Jahr 1873, ist damit eines der ältesten Kaffeehäuser Wiens und befindet sich in einem denkmalgeschützten Gebäude. Seine erstklassige Lage, umgeben von Rathaus, Burgtheater, Hofburg und Universität, macht es zu einem der beliebtesten Cafés der Stadt. Probieren Sie traditionelle österreichische Süßigkeiten, die Sie am besten auf der beheizten Veranda genießen. Und wenn Sie amerikanische Süßigkeiten probieren möchten, besuchen Sie diese Seite.

Cafe Prückel

Cafe, Österreichisch


Das Prückel, gegenüber dem Museum für Angewandte Kunst, ist mit seinen mehr als 100 Jahren eines der traditionsreichsten Kaffeehäuser Wiens. Seine lange Geschichte sieht man ihm allerdings nicht sofort an, denn im Inneren fehlen die typischen Elemente wie Marmortischplatten und Stuckdecken. Es wurde 1903 eröffnet und in den 1950er Jahren umfassend renoviert, hat sich aber seither mit seinen olivgrünen Sesseln, den Bambusschreibtischen und dem großen Luster nicht wesentlich verändert.

Kaffee Alt Wien

Cafe, Dessertladen, Österreichisch, Kaffee, Deutsch, $$$

Das Alt Wien, das nur einen Steinwurf vom Stephansdom entfernt liegt, wurde 1922 eröffnet und ein Jahrzehnt später von Leopold Hawelka, dem ursprünglichen Besitzer von Hawelka, gekauft. Mit seinen mit Plakaten beklebten Wänden, dem gedämpften Licht und den großzügigen Öffnungszeiten erinnert es an ein klassisches Kaffeehaus, was sich auch in der traditionellen Speisenauswahl widerspiegelt, die weit über Kuchen und belegte Brote hinausgeht. Das Gulasch ist bei den Gästen sehr beliebt.

Café Korb

Cafe, Kaffee, $$$

Das Café Korb in der Nähe des Stephansdoms wurde 1904 eröffnet. Kaiser Franz Joseph I. war der prominenteste Name auf der Gästeliste des Eröffnungsabends. Bald wurden auch Sigmund Freud und Andy Warhol zu Stammgästen. Während das Kaffeehaus heute unbestreitbar im Stil der 1960er Jahre gehalten ist, erinnern Schwarz-Weiß-Bilder an den Wänden an die Anfangszeit. Im Erdgeschoss befindet sich außerdem eine Kegelbahn, die schon seit Jahrzehnten existiert. Obwohl der Innenraum recht klein ist, ist das Korb zu jeder Tageszeit voller Leben.

Cafe Central

Cafe, Österreichisch, Deutsch, $$$

Das Cafe Central, das sich im Palais Ferstel in der noblen Herrengasse befindet, ist seit 1876 eine Institution in Wien. Damals diente es als Zweitwohnsitz für die Dichter und Intellektuellen Wiens, zu deren Stammgästen Sigmund Freud und der Architekt Adolf Loos zählten, und seine Anziehungskraft hat es bis heute behalten. In der Nähe einiger der besten Hotels Wiens gelegen, bietet das Cafe Central eine große Auswahl an Kaffee, süßen Leckereien und Wiener Gerichten wie Schnitzel und Tafelspitz (Kalb- oder Rindfleisch in Brühe gekocht, serviert mit Kartoffeln, Gemüse und einer Mischung aus gehackten Äpfeln und Meerrettich). Die Atmosphäre ist die Kosten wert.

Cafe Diglas

Bäckerei, Cafe, Restaurant, Österreichisch, $$$

Das Cafe in der Wollzeile wurde 1923 eröffnet, seine Ursprünge reichen jedoch bis ins Jahr 1875 zurück. Gegründet von Hans Diglas, der Kaiser Franz Joseph I. als allerersten Gast empfing, wurde das Kaffeehaus, das seinen Nachnamen trägt, über Generationen weitergegeben. Wenn es die Zeit erlaubt, sollten Sie am frühen Abend kommen, um Live-Klaviermusik zu hören.

Cafe Schwarzenberg

Cafe, Restaurant, Kaffeehaus, Österreichisch, Kaffee, $$$

Das Schwarzenberg in der Ringstraße in der Nähe des Stadtparks weist alle Merkmale traditioneller Kaffeehäuser wie Landtmann oder Prückel auf, hat es aber nie auf die touristische Landkarte geschafft und wird fast ausschließlich von Einheimischen besucht. Das Café stammt aus dem Jahr 1861 und verfügt noch immer über eine für die Zwischenkriegszeit typische Einrichtung mit Originaltischen, Marmorverkleidung und bemalter Decke. Das beliebteste Gericht ist das Rindergulasch. Übernachten Sie in der Nähe in einem der besten Boutique-Hotels Wiens.

Cafe Museum

Cafe, Kaffee, $$$

Als das Cafe Museum 1899 seine Pforten öffnete, bemängelten viele Wiener den schlichten Stil des Architekten Adolf Loos, dem die für die damalige Zeit typischen prunkvollen Details und Kronleuchter fehlten. Doch die Künstler liebten das Café, und dank seiner Nähe zur Oper wurde es bald zum Treffpunkt der kulturellen Elite. Gönnen Sie sich einen Wiener Apfelstrudel, bevor Sie in die nahe gelegene Kärntnerstraße, Wiens berühmteste Einkaufsstraße, gehen.

Aida Cafe Konditorei

Cafe, Österreichisch, $$$

Die Aida-Kaffeehäuser, die an ihren auffälligen rosafarbenen Fassaden leicht zu erkennen sind, sind ein Franchise-Unternehmen mit rund 30 Lokalen in ganz Wien. Diese Filiale in der Nähe des Stephansdoms gehört zu den lokalen Favoriten. Die Preise sind angemessen, und es gibt eine große Auswahl an Kaffee und Kuchen.